Passwort vergessen?
Dann kannst Du Dir hier ein neues erstellen.
Gib dazu einfach im folgenden Feld deine E-Mail Adresse an.
Deine E-Mail Adresse:
senden
Passwort vergessen!
Du wirst in den nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink von uns erhalten. Durch den Klick auf den Link kommst du wieder auf techno4ever.fm und kannst dir ein neues Passwort erstellen.
close
loading...
myT4E COMMUNITY REGISTRIERUNG

Als myT4E COMMUNITY
Mitglied kannst Du:

Wünsche und Grüße senden

Tracks kommentieren und bewerten

die Trackhistory der letzten 8 Std. sehen

News kommentieren

Dein eigenes myT4E Profil erstellen

Bilder in deine Galerie hochladen

anderen Mitgliedern Nachrichten senden, in ihr Gästebuch schreiben und ihre Bilder kommentieren

Im Forum mit anderen T4E Mitgliedern unterhalten

Gruppe gründen

Dich für Events anmelden und diese kommentieren

Und das alles völlig kostenlos!

Deine Benutzerdaten
Vorname *:
Nachname *:
Geburtsdatum (dd.mm.yyyy) *:
Geschlecht *:
Region (Stadt oder Landkreis) *:
Deine Logindaten
Benutzername *:
E-Mail Adresse *:
E-Mail Adresse wiederholen *:
Passwort *:
Passwort wiederholen *:
Das Kleingedruckte

Um dir myT4E anbieten zu können, haben wir einige Regelungen getroffen, die Du vorher akzeptieren musst.

Ja, ich habe die Nuzungsbedingungen gelesen und erkläre mich einverstanden.
Druckversion
Ja, ich habe die Datenschutz-Erklärung gelesen und willige ein.
Druckversion
Registrieren
myT4E COMMUNITY REGISTRIERUNG

Deine Registrierung ist fast abgeschlossen. Wir haben eine E-Mail an folgende E-Mail Adresse geschickt:

Solltest Du keine E-Mail erhalten haben, kann es sein, dass Deine E-Mail im SPAM-Filter Deines E-Mail-Anbieters gelandet ist. Schaue deshalb sicherheitshalber auch in Deinem SPAM-Prdner und füge die E-Mail Adresse der myT4E-Community dem Adressbuch hinzu.

close
Interview mit Speedbreaker
Speedbreaker
Interview mit Speedbreaker

Techno4ever: Hi, wie bist Du zur Musik gekommen und wann hast Du angefangen?
Speedbreaker: Hi, also los ging’s so ca. vor 13 Jahren. Ich hab mich damals eigentlich eher für Technik als für Musik interessiert und war jeden Tag Gast in unserem lokalen Apple-Shop um mir anzugucken was man mit den "neuen" Computern alles so anstellen kann. Schon damals war ich super fasziniert von allem was mit Multimedia zu tun hatte, ob Videos schneiden oder einfach mal seine Stimme als waveform im Apple zu sehen war der Hammer! (Ging ja alles damals mit dem PC noch nicht ;-)) So irgendwann nach dem c128 ;-) hab ich dann mal einen 486er Geschenkt bekommen und hab da weiter gemacht wo ich beim Apple aufgehört habe, naja zwischendurch hab ich schon mal probiert die besten Teile meiner ersten CD Marc Oh – Lovesong von CD auf Kassette zu überspielen sozusagen ein „Kassettenremix“, aber immer an die richtige Stelle zu spulen und noch gleichzeitig die Play und Record Tasten zu erwischen war ganz schön nervenaufreibend! Zum Glück ist mir dann mal das Programm „Goldwave“ in die Hände gefallen und damit hab ich dann quasi dasselbe gemacht wie mit dem Kassettenrecorder, die besten Stellen meiner Lieblingslieder zusammengeschnitten. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei allen Entschuldigen denen ich damals mit meinen Mixen tierisch auf den Wecker gegangen bin .;-) Der nächste Schritt war dann „Techno Maker“, keine Ahnung von welcher Firma, aber der eine oder andere wird es noch kennen. Damit habe ich dann auch etwas rumgebastelt und bin jedem NOCH MEHR auf den Zeiger gegangen! ;-) Nach sehr viel negativer Kritik, sämtlicher Freunde und Bekannten, hab ich mein Hobby dann auf ein Minimum reduziert bis eines schönen Tages „Reason 1.0“ released wurde! Mit Reason hab ich dann meine ersten richtigen Tracks produziert, war allerdings mit den Ergebnissen nie wirklich zufrieden und hatte immer im Hinterkopf, dass sich das ganze mit Hardware bestimmt besser anhören würde. Ich wälzte das Telefonbuch und rief das größte Tonstudio hier in unserer Stadt an und fragte ob es möglich wäre Midis die ich in Reason kreiert hatte im Studio aufzulegen. Der nette Mitarbeiter riet mir einfach mal mit den Sachen vorbeizukommen, daraus ergab sich dann eine Jahrelange Freundschaft. Eigentlich war ich von diesem Zeitpunkt an nicht mehr viel zuhause und hatte auch irgendwann meinen eigenen Studioschlüssel. In der Zeit hab ich eigentlich alles gelernt was es so über Musik und übers Produzieren zu wissen gab, da im Studio ausschließlich mit Cubase gearbeitet wurde und nur mit Hardware, musste ich mich zwangsläufig anpassen, dazu muss man sagen ich hatte aber auch einen guten Lehrer! Danke Matze!

Techno4ever: Wie hast Du den Einstieg geschafft?
Speedbreaker: Es war mir dann irgendwann zu anstrengend bei jeder guten Idee ins Studio zu fahren und hab mir zuhause ein kleines Studio eingerichtet. Also hab ich mir auch einen Virus C gegönnt und genau an diesem Tag ist mir auch das Acapella von Usher – Yeah in die Hände gefallen und ich hab einfach mal drauflos gebastelt, eigentlich hauptsächlich um die Sounds aus dem Virus zu testen. Nach 2 Tagen hatte ich dann das komplette Acapella mit irgendwelchen Virus Sounds und neuen Drums unterlegt und bin mit dem Ergebnis dann in unsere „Dorfdisko“ gestiefelt wo zu diesem Zeitpunkt ein sehr guter Freund von mir aufgelegt hat. Ich hab mir davon nicht viel versprochen, sondern wollte vor ihm eigentlich nur mit meinem neuen, tollen Virus angeben. ;-) Was soll ich sagen, GING AB! J 3 DJ’s haben eine CD von mir bekommen und 2 Monate später war der Mix ÜBERALL! Sogar Radiosender in den USA spielten den Track und ich bekam MEGA Feedback! Mit sowas hatte ich echt nicht gerechnet und ich frage mich bis heute wie sich das Dingen so dermaßen verbreiten konnte! So war es eigentlich überhaupt nicht geplant! Als ich dann irgendwann mal meine Mails abrief war eine von Rico Bass dabei, damals Master Blaster. Er lud mich ins Studio von 666, Noemi später dann auch Vinylshakerz ein und fragte ob ich nicht von jetzt an dort produzieren wolle! Da war ich allerdings noch in der Ausbildung und hatte leider nicht so viel Zeit wie von mir gefordert wurde. Ist alles etwas dumm gelaufen muss man im nachhinein sagen! Aber da ging es eigentlich so richtig los und ich bin in Kontakt mit anderen Musikern gekommen, die mich auch heute noch unterstützen! Danke dafür!

Techno4ever: Wie ist Dein Verhältnis zur Musik? Gibt es Tage, an denen Du nichts mit Musik zu tun haben willst?
Speedbreaker: Die gibt es 100%ig, ich hau mich öfters auch mal einen ganzen Tag nur vor den Fernseher und guck DVD. Ich muss in Stimmung sein um Musik zu machen. Wenn ich schon merke das ich nicht so wirklich Lust hab dann lass ich es lieber ganz bleiben weil sonst eh nichts Gutes bei rauskommt.

Techno4ever: Welche Produzenten, mit denen du zusammen gearbeitet hast, sind dir in Erinnerung geblieben?
Speedbreaker: Das Problem bei solchen Fragen ist, wenn man jemanden vergisst kann man sich schnell unbeliebt machen, darum lass ich es gleich bleiben. ;-)

Techno4ever: Hast Du ein Idol oder bewunderst Du jemanden besonders?
Speedbreaker: Eigentlich bewundere ich jeden der es schafft bei der derzeitigen Marktlage noch seinem eigenen Sound treu zu bleiben! Ich bewundere jeden der sich nicht eine Sample CD kauft und dann versucht so zuklingen wie Cascada oder Rob Mayth! ;-) Beide find ich super, aber einmal Cascada und einmal Rob Mayth reicht.

Techno4ever: Wie ist das so vor einem großem Publikum aufzulegen?
Speedbreaker: Da ich das überhaupt nicht kann, habe ich keine Ahnung! Aber DJ’s wenn meine Tracks spielen ist es unglaublich! Ich rauch dann immer in ca. 6 Minuten eine halbe Schachtel, weil ich jedes mal super gespannt darauf bin wie die Leute auf das reagieren, was ich mir da in meinem stillen Kämmerlein ausgedacht hab.

Techno4ever: Wo liegen Deine Stärken bzw. Schwächen, sowohl als Produzent als auch als Mensch?
Speedbreaker: Wie ich eben schon erwähnt hab kann ich nicht Produzieren wenn ich unter Druck stehe! Entweder ich setz mich vor den PC und die Ideen sprudeln sofort oder ich kann 5 Stunden davor sitzen und es kommt überhaupt nichts bei rum! Darum sind Deadlines auch überhaupt nicht mein Ding, darum sage ich zu jedem der ein Remix von mir möchte: Ok, schick mir die Remixfiles, aber sag mir nicht wann es fertig sein muss. Meine größte menschliche Schwäche würde ich sagen ist es, dass ich unangenehme Dinge immer bis auf den letzten Drücker, oder manchmal sogar noch darüber hinaus ;-) vor mir herschiebe! Außerdem gebe ich gerne viel Geld für Sachen aus die ich nicht brauche, dazu bin ich noch ziemlich rechthaberisch, ungeduldig und öfters auch unpünktlich! Ok so langsam reicht es jetzt aber auch.

Techno4ever: Was sind die 3 Sachen, die Du mit auf eine einsame Insel nehmen würdest?
Speedbreaker: Als erstes natürlich das tollste Mädchen auf diesem Planeten Magdalena, eine Mc Donalds Filiale und mein Studio

Techno4ever: Wie war deine Musiknote in der Schule?
Speedbreaker: 4 glaub ich, Blockflöte und selbst Singen hat mich nie sonderlich interessiert ;-)

Techno4ever: Was sind deine Pläne und was wünscht du dir für die Zukunft?
Speedbreaker: Ich hoffe das bald mal eine Speedbreaker Single kommt und noch viel schöne Remixaufträge! Sonst eigentlich das übliche Gesundheit, Glück (Klingt es eigentlich eingebildet wenn man sich das selbst wünscht? ;-) )und vielleicht schaff ich es ja auch mal mit dem rauchen aufzuhören. ;-)

Techno4ever: Was machst du privat, wenn du nicht gerade am arbeiten bzw. produzieren bist?
Speedbreaker: Am liebsten DVD gucken und relaxen!

Techno4ever: Was möchtest du deinen Fans mit auf den Weg geben?
Speedbreaker: DANKE, DANKE, DANKE. Bleibt so wie ihr seid!

Techno4ever: Kennst Du Techno4ever überhaupt?
Speedbreaker: Das war doch so eine Popgruppe in den 80ern, oder? Nein natürlich kenn ich T4E!

Techno4ever: Nun noch Deine Website:
Speedbreaker: www.speedbreaker.de ist leider allerdings nicht sehr viel drauf zu finden, besser gesagt garnichts ;-)
Aber ich gelobe Besserung und werde, wenn ich mal ein wenig Zeit finde, alles auf den neusten Stand bringen!

Techno4ever: Vielen Dank für das Interview und alles Gute für die Zukunft!


Das Interview führte T4E|Skibby.